Aktuelle Beiträge

Lohnt sich SEO in 2021?

SEO in 2021? Da sich die Algorithmen von Google ständig ändern und bezahlte Werbung viel schnellere Ergebnisse bietet, ist die Frage nicht unberechtigt! Es gibt tatsächlich auch viele, die behaupten, SEO sei „tot“. Um festzustellen, ob Suchmaschinenoptimierung tatsächlich die Investition wert ist, müssen Sie sorgfältig überlegen, welche genauen Ziele Sie verfolgen und wie schnell diese erfüllt werden sollen.

Lohnt sich SEO in 2021? – Ja. Im Jahr 2021 ist SEO wichtiger als je zuvor, da Unternehmen und Menschen gleichermaßen gezwungen sind, einen stärker online-orientierten Lebensstil zu übernehmen.

Wenn Sie also wissen wollen, ob SEO die zeitliche und finanzielle Investition wert ist, lesen Sie weiter. 

 

Was kann SEO im Jahr 2021 für Ihr Unternehmen tun?

Klären wir zunächste, was SEO für ihr Unternehmen tun kann. Suchmaschinenoptimierung ist kein direkter Faktor bei der Steigerung des Umsatzes Ihres Unternehmens – der Umsatz ist der direkte Faktor. SEO ist ein starker indirekter Faktor, der helfen kann, neue Umsatzmöglichkeiten zu generieren.

Suchmaschinenoptimierung ist dabei weder ein statisches Produkt noch ist es die magische Antwort auf alle Ihre Geschäftsprobleme. SEO ist eine Wissenschaft; eine sich ständig weiterentwickelnde Praxis, die ein menschliches Element erfordert, um Muster, Trends und potenzielle Gefahren zu erkennen.

 

Was macht SEO also?

SEO-Leistungen sorgen für organischen Traffic auf Ihrer Website, indem sie Ihre Website in den Suchmaschinen entsprechend platzieren und wertvolle Benutzererfahrungen bieten. Die Benutzerfreundlichkeit ist dabei ein zunehmend wichtiger Ranking-Faktor in der Suchmaschinenoptimierung.

SEO im Jahr 2021 - lohnt es sich noch?

Damit SEO Ihren Gewinn also steigern kann, muss Ihre Website in der Lage sein, den organischen Traffic zu verarbeiten und ihn in einen Verkauf oder eine Kontaktaufnahme umzuleiten. 

 

Was ist organischer Traffic? – Organischer Traffic bezeichnet die Besucher Ihrer Website, die ohne Anzeige zu Ihnen gefunden haben. 

Was bedeutet PPC? – PPC steht für die Abkürzung “Pay per click” und bedeutet frei übersetzte “Bezahle pro Klick”. PPC entstehen, wenn Sie Anzeigen schalten. Für jeden Klick auf eine ihrer Anzeige müssen Sie am Ende Geld zahlen.

Was ist der Unterschied zwischen SEO und SEA? – Beides zielt darauf ab mehr Besucher auf die eigene Homepage zu bekommen. Beim SEO setzt man dabei auf den organischen Traffic. Beim SEA wird das mit Anzeigen realisiert, bei den Kosten pro Klick entstehen.

 

Organischer oder bezahlter Traffic?

SEO schickt also organischen und nicht bezahlten Traffic (PPC) auf Ihre Website.

Ist organischer Traffic damit auch besser als bezahlter Traffic?

Nun, lassen Sie uns zuerst „besser“ definieren. Manche Leute denken, dass schnellerer Traffic besserer Traffic ist. Andere Website-Besitzer halten die Qualität des Traffics für besser. Wieder andere halten den billigeren Traffic für die bessere Option.

Damit lässt sich der Traffic in drei qualitative wichtige Faktoren einteilen:

  • Geschwindigkeit des Traffics auf der Website (schneller = besser)
  • Qualität des Traffics (mehr Conversions = besser)
  • Kosten des Traffics (billiger = besser)

Lohnt Seo im Jahr 2021?

SEO liefert langsameren Traffic als bezahlter / PPC

SEO ist langfristig, dafür aber nachhaltig. Wenn Sie Suchmaschinenoptimierung an Ihrer Website vornehmen (lassen), müssen die Anpassungen erst von Google indexiert und neu “eingeordnet” werden. Das kann bis zu 12 Monate dauern (in der Regel geht es schneller).

Wenn Ihnen die Geschwindigkeit des Ergebnisses wichtiger ist, dann ist PPC in diesem Stadium vielleicht die bessere Option.

 

SEO beschert qualitativ hochwertigeren Traffic

Menschen trauen Anzeigen nicht. Werbeblindheit ist ein reales Phänomen und die ständig wachsende Liste der Werbeblocker zeigt uns, dass die Leute wirklich die Nase voll von Anzeigen haben. 

Über 70 % der Menschen scrollen laut versch. Studien gerne an Anzeigen vorbei, um organische Ergebnisse zu sehen, weil diese mehr Vertrauen vermitteln als bezahlte Anzeigen. Dieses Vertrauen überträgt sich auf den Besucher Ihrer Website. Der Besucher weiß, dass Ihre Website ihre Platzierung verdient hat – und nicht direkt dafür bezahlt wurde.

Solange Sie auf die richtigen Keywords auf der Seite abzielen und einen Mehrwert bieten, sobald der Besucher auf die Website gelangt, werden Ihre Konversionen mit organischen Ergebnissen höher sein als bei einem bezahlten Besucher.

Lohnt sich SEO in 2021? – Wenn Ihnen die Qualität Ihrer Besucher wichtig ist und Sie ein besseres Gefühl des Vertrauens vermitteln wollen, dann ja, SEO lohnt sich immer.

 

SEO ist auf lange Sicht kostengünstiger

Sie zahlen für jeden einzelnen Klick. Wenn jemand Ihre PPC-Anzeige in Google oder Facebook oder LinkedIn sieht und sich entscheidet, Sie zu besuchen, zahlen Sie dafür. Die Kosten pro Klick („CPC“) sind ein variabler Satz, der von der Qualität Ihrer Anzeige und dem Wettbewerb in Ihrem Bereich abhängt.

Die Kosten könne bei einem 1 € beginnen und gerne auch 70€ übersteigen.

 

Antiproportional sinkende Kosten pro Klick

SEO-Dienstleistungen hingegen basieren nicht auf einer Pro-Klick-Basis. Sobald Ihre Website auf der ersten Seite von Google platziert ist, erhalten Sie organische Klicks auf Ihre Homepage. Das Schöne daran ist, dass Sie nicht für jeden Klick bezahlen müssen!

Wenn Sie derzeit 2.000 € pro Monat für PPC ausgeben, kann eine SEO-Strategie es Ihnen schließlich ermöglichen, zukünftig darauf zu verzichten und „kostenlose“ Klicks über organische Suchergebnisse zu erhalten.

Lohnt sich SEO in 2021? –  Wollen Sie die Kosten pro Akquisition Ihrer Leads senken? Dann JA, SEO ist es absolut wert.

SEO liefert auf lange Sicht einen kostengünstigeren Besucher als PPC, da die Kosten pro Klick hier antiproportional sinken. Wie das genau funktioniert erläutere ich hier.

 

Wie viel kostet SEO in 2021?

Lassen Sie uns zuerst die Idee aus dem Kopf bekommen, dass SEO „Kosten“ sind. SEO ist eine Investition in Ihr Unternehmen. Sie bauen einen Vermögenswert auf, indem Sie eine Website und Inhalte entwickeln, die so lange Bestand haben werden, wie Ihr Unternehmen besteht. Jeder Euro, der in eine SEO-Kampagne gesteckt wird, wird Ergebnisse liefern, die bei Ihrem Unternehmen bleiben. 

Auf der anderen Seite können bezahlte Anzeigen (PPC) schneller zu Leads führen, verschwinden aber sofort wieder, sobald Sie aufhören, Geld dafür auszugeben.

Wie viel sollten Sie also in SEO investieren?

Der Betrag wird von Agentur zu Agentur und von Branche zu Branche variieren. Normalerweise sollten Sie damit rechnen, 300-500 € für lokales SEO an einem Standort zu zahlen.

Darüber hinaus werden für SEO mit mehreren Standorten, nationalem und stärkerem Wettbewerb Empfehlungen im Bereich von 1000-6000 € pro Monat gelten. Welche Investition für Sie die richtige ist, hängt davon ab, welche Ziele Sie verfolgen, wie hoch der Lebenszeitwert Ihrer Kunden ist und wie Sie Ihr Marketingbudget derzeit ausgeben.

 

Ist SEO 2021 es also wert?

Wenn Ihr Marketing-Budget es zulässt, ist SEO eine Investition, die eher früher als später beginnen sollte. Zeit ist ein wertvolles Gut bei SEO, und je länger Sie die Investition in eine erfolgreiche SEO-Kampagne hinauszögern, desto länger wird es dauern, bis Sie den kostenlosen Traffic erhalten.

Um die Frage endgültig zu beantworten: Ja, SEO ist eine wertvolle Investition. Sie bauen einen Vermögenswert für Ihr Unternehmen auf und werden langfristig davon profitieren.

Bildquelle: Free-Photos / pixabay und Sammy-Williams / pixabay